Mit romantischer Musik verzaubert

Geigerin Mairéad Hickey und Soloharfenistin Agnès Clément eröffnen MeetMusic-Open-Air-Festival

Von Sunhild Salaschek
METTINGEN. Es war einfach märchenhaft: Die Mettinger Draiflessen Conference hatte zum „MeetMusic“-Open-Air eingeladen. Von Anfang an genossen die zahlreichen Besucher die faszinierende Atmosphäre im wunderschönen Park mit altem farbig angestrahltem Baumbestand: Ein idealer Ort für sommerliche Musikdarbietungen, wie schon das erste kleine Festival im vergangenen Jahr gezeigt hatte.
Zum Auftakt des dreitägigen Festivals am Freitag präsentierten die junge irische Geigerin Mairéad Hickey und die jetzt als Soloharfenistin in Brüssel lebende Französin Agnès Clément ein hinreißendes romantisches Programm.
Zur Eröffnung des Abends hatten die jungen Künstlerinnen die Duosonate in Es-Dur von Louis Spohr gewählt. Spohr hatte sie 1806 komponiert, um sie bei Konzertreisen gemeinsam mit seiner Frau aufzuführen. Dies und vieles mehr verriet der Moderator Juri Tetzlaff, der das Publikum durch den Abend begleitete …


Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung

Montag, 22. August 2022
©ivz.medien GmbH & Co. KG, alle Rechte vorbehalten

Hier können Sie den gesamten Artikel im Pdf-Fromat herunterladen.

Download Pdf

Virtuos und ausdrucksstark

Matinée mit dem Duo „Hack & Friends“ zum Abschluss des MeetMUSIC-Open-Air-Festivals

Von Sunhild Salaschek
METTINGEN. Das MeetMUSIC-Open-Air-Festival ist ein kleines Wunder: Es ist von exzellenter Qualität und hat zugleich seinen familiären Charakter erhalten. Am Sonntag gab die Gastgeberin Isabella van Hamme von der Mettinger Draiflessen Conference zu Beginn der Matinée im Gespräch mit dem Moderator Juri Tetzlaff einen kurzen Einblick in die Entstehung dieses zauberhaften Festivals.
Fast zufällig begegnete ihr das Duo Hack, dem sie die künstlerische Leitung anvertraute. Die Schwestern Anouschka (Cello) und Katharina (Klavier) Hack sind Garanten für Qualität, und ebenso wichtig ist ihnen, dass die Leute „nett“ sind. Nur so entsteht diese vertrauensvolle familiäre Atmosphäre, die sich auf das Publikum überträgt.
Die Matinée des Duos „Hack & friends“ widmete sich der klassischen Kammermusik des 20. Jahrhunderts. Die beiden Schwestern eröffneten das Konzert, weitere Künstler und Künstlerinnen traten im Verlauf hinzu. Bei Dialogen zwischen dem Moderator und den Instrumentalisten lernten die Besucher die Vortragenden ein wenig kennen. Da gab es zusätzliche Informationen und Anekdoten, die den Genuss der lebendigen Interpretationen erhöhten. …


Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung
Dienstag, 23. August 2022
©ivz.medien GmbH & Co. KG, alle Rechte vorbehalten

Hier können Sie den gesamten Artikel im Pdf-Fromat herunterladen.

Download Pdf

Anstehende Veranstaltungen