Lade Veranstaltungen

Schwedisches Jazz-Trio zieht in den Bann

Er gilt als einer der großen Geschichtenerzähler des skandinavischen Jazz und ist – noch – ein Geheimtipp: Joel Lyssarides. Außerhalb seines Heimatlands Schweden kennen den 30jährigen Pianisten, der seinen Nachnamen griechischen Wurzeln verdankt, bisher wohl nur Insider. Auf dem Streamingdienst Spotify ist er bereits ein Star, seine Musik wurde in den letzten Jahren über 50 Millionen Mal aufgerufen.

Jazz – das ist bei Joel Lyssarides kein stilistisches Korsett, sondern eine Sprache, ein Vokabular auf dem Weg zum ganz persönlichen Ausdruck. Lyssarides lebt abgelegen in einem Haus im Wald, eine gute halbe Stunde außerhalb von Stockholm. Er komponiert bevorzugt nachts, in der Stille, ohne Ablenkung. Ein Zustand, der sich in seiner Musik, die stark von Raum, Klang und Stimmung geprägt ist, widerspiegelt.

Diese Atmosphäre wird perfekt inszeniert im neuen Programm „Stay Now“ durch das hochkonzentrierte, differenzierte, subtile Zusammenspiel von Joel Lyssarides mit Bassist Niklas Fernqvist und Schlagzeuger Rasmus Blixt. Das Spektakuläre in dieser Musik ist in den allermeisten Momenten verborgen im Innigen, Leisen, im Moment des fokussierten Innehaltens. Die drei jungen Musiker verbindet eine enorme Sensibilität und Ausdrucksfähigkeit, ausgehend von einem Vokabular, das sich gleichermaßen aus europäischer Klassik, Jazz dies- und jenseits des Atlantiks und der Tiefe und Zugänglichkeit großen Songwritings speist.

Alles fließt und schwingt, nichts wirkt gewollt oder konstruiert, man hört in jeder Note ein natürliches Verständnis für die Grenzenlosigkeit der Musik – ein perfekter Auftakt für das Konzertjahr 2023 in Draiflessen.


Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
Nach oben